A picture

Besucherzahl

Besucherzahl:

ONLINE: 7
HEUTE: 496
WOCHE: 1739
TOTAL: 297145

aktuelle Temperatur

18.7.2018 16:38

aktuelle Temperatur:

18,5 °C

Feuchtigkeit:

92,6 %

Taupunkt:

17,3 °C

Navigation

Seite per E-mail übermitteln

Inhalt

Was kann man zu sehen

Wenn Sie durch Šardice gehen, gehen Sie nicht die Kirche von St. Michael des Erzengelsvorbei, deren ältester Teil schon im 13. Jahrhunder entstanden ist.

Die Rezidenzist ein bedeutendes Objekt, das Sie bestimmt besucht sollten. Das ist Represäntativsitz von den Augustinianern, die wesentlich um Weinbauentwicklung erworben haben. Die Residenz wurde im Jahr 1742 gebaut. Einem Eigentumsbestan­dteil von Augustinianen – großen Weinliebhabern – war auch Loyders Keller, der im Jahr 1745 gebaut wurde. Zu den weiteren Kulturdenkmälern gehört eineKapelle von St. Roch(1890) mit einem Kreuz, der neben steht.

Südlich von Šardice liegt laubiger Hovoranský hájek, südöstlich
Kiefernwälder – wunderbare Plätze für die Fahrräderausfüge,
Spazierengänge oder für Pilz- und Waldfrüchtesammeln.

**Gasterei in Šardice
**Zu den berühmtesten kirchlichen, gesellschaften und völkischen
Begebenheiten gehört Traditionelle Gasterei in Volkstrachten, die
am Freitag von St. Michal, d.h. am Sonntag nach 29. September,
v eranstalltet.

**Wein aus Šardice
**Auch Gemeindesymbol, wo eine Weintraube in ganze Hälfte liegt, beweist, dass die Gemeinde Šardice eine starke Weinhistorie hat. Diese Historie datiert schon von 13. Jahrhundert. Die Bewohner von Šardice können mit den Erfahrungen im Bereich des Weinbaues und des Weinteubensammeln während ganzen neun Jahrhunderte prahlen. Diese Erfahrungen sind auch in Wänden der vielen Weinkeller und auch auf den Weinbergfeldern verbergen. In dieser Zeit gib es gesamt acht Weinbergfelder, und zwar: Hejdy, Kameny, Dubový-Červenice, Požární čtvrtě, Padělky, Bařinové čtvrtě, Hrubý kopec und Špitálka.